Das war die 17. Gospelnight-Saison

Gospelnight Dresden in Dippoldiswalde

Das Gospelnight-Tourwochenende liegt bereits ein paar Wochen zurück, so langsam verblassen die Melodien und Ohrwürmer und auch die Freitagabende sind plötzlich wieder mit anderen Unternehmungen gefüllt – Zeit, noch einmal zurückzublicken.

Im September 2014 hieß es wieder “It’s time“ für die Gospelnight Dresden. Mit hundert Sängerinnen und Sängern haben wir uns diese Saison unter der musikalischen Leitung von Michael Blessing in die Probenarbeit gestürzt.

„It’s time“ – „Es ist Zeit“ war auch das Thema dieser Saison: Für was nimmst Du Dir Zeit? Wofür ist eigentlich schon längst die Zeit gekommen? Wann ist es Zeit, aufzubrechen, etwas zu verändern, anderen zu begegnen? Damit haben wir uns in den Songs und Andachten auseinandergesetzt.

Damit das anspruchsvolle Programm bis Heiligabend richtig sitzt, sind neben den Freitagsproben die zwei Probenwochenenden im Oktober und November ein unverzichtbarer Teil unserer Arbeit. Erstmals haben wir dafür mit Isomatte & Schlafsack, unserem Küchenteam, E-Piano und Notenblättern die Grundschule Schmiedeberg in Beschlag genommen. Dort haben wir uns sehr wohlgefühlt und danken für die tolle Unterkunft.

Jedes Jahr wieder ist die Weihnachts-Christvesper ein Highlight – dieses Mal haben wir den Gottesdienst mit einem richtigen Weihnachtslied, „Angels we have heard on high“, begonnen. Wirklich heilig und magisch fühlt sich dieser Abend an, wenn die Band die ersten Töne spielt, unsere Solistin Sophia die Geschichte vom Kind in der Krippe singt und der Chor mit einem vielstimmigen „Ooho“ einsetzt.

Den Abschluss der 17. Gospelnight-Saison feierten wir im Januar mit mitreißenden Auftritten in Radebeul, Markneukirchen und Dippoldiswalde. Sowohl den Besuchern als auch den Mitwirkenden hat man die Begeisterung und den Spaß an der Gospelmusik und dem etwas anderen Kirchenbesuch angemerkt.

Auch dieses Jahr ist es uns möglich, mit einem Teil der Kollekten aus den Auftritten ein soziales Projekt zu unterstützen – mit unserer Hilfe werden in einer Gemeinde in Uganda drei Häuser für Straßenjungen gebaut, um ihnen ein sicheres Zuhause zu bieten.

Noch einmal möchten wir uns herzlich bei allen Sängerinnen und Sängern, Band und Solisten, der Technikcrew, dem Sicherheits- und Küchenteam, bei allen Besucherinnen und Besuchern der Gottesdienste, unseren Trägern und den Sponsoren und Förderern bedanken. Nur durch Eure und Ihre Unterstützung und das eingebrachte Engagement begeisterte und berührte die Gospelnight Dresden zum 17ten Mal zahlreiche Menschen .

Ein ganz besonderer Dank gilt außerdem unserem Chorleiter Michael Blessing, den wir mit dieser Saison verabschieden. Michael hat die Gospelnight zwei Jahre unter großem Einsatz mitgestaltet und wir werden seine kreative Probenarbeit (Die Dunkelprobe!), sein Engagement und seine humorvolle und leidenschaftliche Art, den Chor der Gospelnight zu leiten, sehr vermissen. Für seinen musikalischen und privaten Weg wünschen wir Michael von Herzen alles Gute!

Auch in diesem Jahr wird es wieder eine Gospelnight Dresden geben – genauere Infos zur 18. Saison ab Sommer 2015 unter www.gospelnightdresden.com!